Karsten Münch (Hg.)

Internationale Psychoanalyse Band 14: Gedachtes fühlen - Gefühltes denken

Ausgewählte Beiträge aus dem International Journal of Psychoanalysis

 

EUR 27,90

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Buchreihe: Internationale Psychoanalyse (ISSN: 2367-203X)

Verlag: Psychosozial-Verlag

356 Seiten, Broschur, 148 x 210 mm

1. Aufl. 2019

Erschienen im September 2019

ISBN-13: 978-3-8379-2903-4, Bestell-Nr.: 2903

Die AutorInnen des aktuellen Bands der Internationalen Psychoanalyse nähern sich anhand verschiedener psychoanalytischer Zugänge klinischen und gesellschaftlichen Herausforderungen. Sie setzen sich mit dem Denken Michel Fains und Evelyne Kestembergs auseinander und bieten Zugänge zu Autismus und zu Transgender-Identitäten. Sie widmen sich dem Fundamentalismus, der Sprache in der Eltern-Kind-Psychotherapie und dem gesunden Menschenverstand. Die Reverien des Analytikers, das Rätsel der Angst zwischen Vertrautem und Unvertrautem, die Wege der Gegenübertragung im Analytiker sowie Wahn und Wiedergutmachung sind weitere Themen.

Das International Journal of Psychoanalysis gilt als weltweit wichtigste Fachzeitschrift der Psychoanalyse. Aus diesem reichen Fundus versammelt die Internationale Psychoanalyse jährlich ausgewählte Beiträge in deutscher Übersetzung. Dies ermöglicht einen direkten Zugang zu den aktuellen Entwicklungen der internationalen psychoanalytischen Welt.

Mit Beiträgen von A. Abella, M. Aisenstein, C. Bronstein, F. Busch, D. Habibi-Kohlen, A. Lemma, A. Nastasi, R.J. Perelberg, M. Rhode, B. Salomonsson und R.B. Zimmer